Projekt Kunstrasen

Seppl Kuhmann, Fritz Rebel und Hermann Weber (von links) am Fangzaun Fotograf: U. Kuhmann (Foto: U. Kuhmann)
Der Startschuss für den neuen Kunstrasen fiel noch vor Ostern. Dabei wurden die ersten vorbereitenden Arbeiten am alten Trainingsplatz durchgeführt. In Rekordzeit waren Flutlichtmasten, Platzumrandung mit Betonpfosten, alte Tore sowie Fangzaun demontiert, zerlegt und in Containern verstaut. Die Vorstandschaft bedankt sich bei den zahlreich erschienenen Spielern und Alten Herren sowie insbesondere bei unserem Ortsvorsteher Heitlinger, der mit seinem Manitou wertvolle Dienste leistete. Ältester Helfer mit über 70 Jahren war unser Jausch, der mit seiner Unterstützung bewies, wie fit er noch ist. Bis zum Mittagessen war die gesamte Fläche eben und frei von Hindernissen. Nun kann die Kunstrasen-Firma nach Ostern mit den Arbeiten beginnen. Der offizielle erste Spatenstich erfolgt am 15. April, um 17.00 Uhr.

Eingestellt von: Ulrich Kuhmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.