Traditionsausfahrt Heilbronner Hütte vom 04.-06.09.2015

Pünktlich um 7.00 Uhr starteten 47 Wanderer. Vorbei am Bodensee ging es nach Partennen, wo bei bestem Wetter der Aufstieg zur Heilbronner Hütte startete. Nach Zimmerbezug und einem hervorragenden Abendessen ging dann der erste Abend bei guter Stimmung und vielen interessanten Gesprächen schnell vorüber. Am Samstagmorgen war dann die gesamte Hütte und Umgebung mit ca. 10 cm Neuschnee bedeckt. Bei doch einigermaßen guten Wanderbedingungen ging es mit Bergführer Rolf Maier in das Gebiet der Friedrichshafener Hütte, Wanderführer Uwe Petri führte eine Gruppe zur Konstanzer Hütte und Klaus Zürner lief über das Hochmoor zu benachbarten Bergseen. Nach und nach trafen alle wieder unversehrt auf der HNer-Hütte ein. Nach dem Abendessen mit österreichischen Spezialitäten und einem Diavortrag von Klaus Zürner wurden dann die Tageserlebnisse, mit Schnee und Nebel, noch lange diskutiert. Da sich spät abends noch ein Akkordeonspieler einfand und die Stimmung richtig toll war, wurde die Hüttenruhe leicht verlängert. Am Sonntagmorgen ging es bei minus 5 Grad, an den Abstieg zum Zeinisjoch und über die Silvretta-Hochalpenstraße zurück nach Eppingen. Mit vielen bleibenden Erlebnissen, neuen Freundschaften und einem Dank an die Firma Palmbräu für die Marschverpflegung endete ein tolles Wochenende.
Eingestellt von: Elke Funk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.