Unterwegs zur Minneburg und zur Burg Stolzeneck

Minneburg bei Neckargerach
Bei Kaiserwetter war die Bezirksgruppe Eppingen am Sonntag, 06. April, von Neckargerach nach Zwingenberg unterwegs zu eindrucksvollen Ruinen ehemaliger mittelalterlicher Reichsburgen. Hoch über Neckargerach liegt mit schönem Blick ins Neckartal die sagenumwobene Minneburg. Nach ausgiebiger Erkundung der Burg führte der Neckarsteig vorbei an Quellbrunnen und idyllischen Waldhütten auf die Höhe bei Neunkirchen. Es überraschte die weite Sicht zu Steinsberg und zu den Höhen des Heuchelberges. Ein Genuss war die Mittagsrast vor der Schutzhütte am idyllisch gelegenen Reihersee. Aufwärts auf schönem Waldweg wurde das Heiligkreuzkirchel an der historischen Straße nach Eberbach errreicht. Einsam in einer Waldlichtung gelegen beeindruckte die Ruine der ehemaligen Wallfahrtsstätte. Mit dem Urwaldpfad folgte danach ein fast alpiner Abstieg über Felsblöcke und vorbei am Aubachbrünnle zur versteckt liegenden Burgruine Stolzeneck. Einsam steht die Ruine der ehemaligen Reichsburg im dichten Wald. Es wurde keine Mühe gescheut zur gewaltigen Schildmauer aufzusteigen und den Blick ins Neckartal zu genießen. Nach lockerer Wanderstrecke entlang des Neckars wurde mit herzlichem Dank an Wanderleiter Eduard Muckle für die abwechslungsreiche Tour zum Abschluss das Naturfreundehaus Zwingenberg erreicht.
Eingestellt von: Eduard Muckle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.