Von Bad Dürkheim auf den Peterskopf

Unterwegs am Kriemhildenstuhl
Bei sonnigem Herbstwetter startete die Bezirksgruppe am grossen Fass in Bad Dürkheim mit Wanderleiter Eduard Muckle zu einer Tour im Pfälzer Bergland, die mit tollen Ausblicken, eindrucksvollen Ruinen und herrlichen Rastplätzen alle Erwartungen erfüllte. Durch einen Kastanienwald führte der Pfad aufwärts zum Kriemhildenstuhl, einem ehemaligen römischen Steinbruch, mit herrlichem Blick auf Bad Dürkheim und die umgebenden Weinberge. In einer Waldlichtung folgte die Aussicht zu den späteren Tageszielen Hardenburg und Limburg. Doch erstmal ging es entlang einer sogenannten Heidenmauer, einer ehemaligen keltischen Fluchtburg, hinauf zum Peterskopf mit dem 45 Meter hohen Bismarckturm. Ein idealer Platz für die Mittagsrast und den Genuss einer tollen Rundsicht vom Turm. Locker abwärts durch den Wald wurde die Schloss- und Festungsruine Hardenburg, eine der größten in Rheinland-Pfalz erreicht. Nach ausgiebiger Besichtigung folgte eine entspannende Rast in der Gartenwirtschaft. Auf idyllischen Waldpfaden führte der Weg vorbei am Schlangenweier hinauf zur Klosterruine Limburg. Weit reicht von der eindruckvollen Kirchenruine der Blick in die Rheinebene hinaus. Ein Steilabstieg führte hinunter nach Bad Dürkheim und durch das mediteran anmutende Zentrum der Kurstadt zurück zum grossen Fass.
Eingestellt von: Eduard Muckle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.