"Ob Messe, Motette, ob Dur oder Moll"

Wurden für 10- und 30jährige Mitgliedschaft geehrt: Sandra Sommer, Jochen Hennings und Vorstand Dietmar Meder
Erlenbach: Berthold-Bühl-Heim | Dreißig Jahre sind eine lange Zeit! Musikdirektor Jochen Hennings ist nun 30 Jahre Dirigent des katholischen Kirchenchors St. Martinus, Erlenbach. Für seine langjährige Treue wurde er am 12. November bei der Cäcilienfeier geehrt. In dieser Zeit hat sich eine besondere, ja familiäre Beziehung zum Chor entwickelt. Sie wurde bei der Romreise im Mai erneut gefestigt. "Ob Rom oder Würzburg, wir ham's nie bereut" so interpretierte der Chor ein selbstgedichtetes Lied und bedankte sich damit bei Jochen Hennings. Vorstand Dietmar Meder begrüßte Pfarrer Tharun und die anwesenden Ehrengäste und vertiefte die Erfahrungen der Romreise: In einer Zeit, in der nationaler Egoismus und Polemik die gesellschaftliche Atmosphäre verändern, tut die Rückbesinnung auf die Wurzeln der christlichen Kultur gut. Das konnte der Chor beim musikalischen Höhepunkt der Reise, die Aufführung einer Messe im Petersdom, deutlich spüren. Im Anschluss an die besinnliche Rede wurden noch zwei Chormitglieder für ihre 10jährige Zugehörigkeit geehrt sowie zahlreiche Sängerinnen und Sänger für ihre Verdienste um den Chor bedankt. "Lieber Jochen, bleib bei uns im Waffelstand" so sang der Chor in Anspielung auf das bekannte Erlenbacher Weinfest weiter und freut sich schon auf weitere Jahre mit seinem beliebten Dirigenten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.