Faschingsausfahrt in die Dolomiten vom Skiclub Forchten

Gruppenbild in den Dolomiten
Nach 2-jähriger Pause hat der Skiclub Forchtenberg wieder eine Skiausfahrt in die Dolomiten durchgeführt. Die Teilnehmer haben in gemütlichen Chalets auf einem Campingplatz im Skigebiet Fassatal/Karersee in Pozza di Fassa gewohnt, von dem aus man die Bretter anschnallen und los-fahren konnte. Zunächst erkundeten wir „unser“ Skigebiet, bevor wir uns am dritten Tag an die Sellaronda wagten. Die Sellaronda, mit faszinierender, atemberaubender Kulisse und traumhaften Ausblicken, verbindet die Täler Gröden, Alta Badia, Arabba und Fassa. Sie einmal im- und einmal gegen den Uhrzeigersinn zu fahren ist ein Muss. Für die Umrundung der Sellagruppe mussten ca. 35 Pistenkilometer und ca. 6600 Höhenmeter bewältigt werden, was dank der 22 Lifte und der traumhaften Pisten ein Vergnügen war. Bei strahlendem Sonnenschein konnte man das Skifahren ausgiebig genießen, ob über Colfosco ins Edelweißtal oder die Herrenabfahrtsstrecke hinunter nach Christina. Von St. Christina aus ging es mit der U-Bahn Col Raiser und einer Gondel hinauf zum höchsten Punkt, der Seceda auf 2518 m. Der gemütliche Teil kam wie gewohnt nicht zu kurz. Hier wurde nicht nur das Erlebte ausgetauscht, sondern auch die Tour für den nächsten Skitag besprochen. Viel zu schnell ging eine tolle, erlebnisreiche Ski Woche zu Ende.
Eingestellt von: Gunter Schmetzer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.