Fahrt nach Ottobeuren

Die Basilika von Ottobeuren wurde von der Gruppe besichtigt. Fotograf: Simon Ebert (Foto: Simon Ebert)

Traditionsgemäß fuhren auch in diesem Jahr die Gemmingern Firmlinge wieder ein Wochenende nach Ottobeuren zu Abt Johannes Schaber.
Am Sonntag, 24. April bestand die Möglichkeit, dass die Gemeindemitglieder mit dem Bus, der die Firmlinge wieder abholte, mit nach Ottobeuren fahren konnten und dort ein paar Stunden verbringen.
Dieses Angebot nahmen 12 Personen wahr, die morgens um 7:30 Uhr bei der katholischen Kirche in Gemmingen abfuhren.
In Ottobeuren angekommen, stand der Besuch des Gottesdienstes um 11:00 Uhr in der Basilika auf dem Programm. Dieser wurde von Abt Johannes Schaber zelebriert, der sich sehr über den Besuch aus seinem Heimatort freute. Nach dem Gottesdienst bekamen die Teilnehmer und die Firmlinge von Abt Johannes eine ca. 1,5-stündige Führung durch das riesige Gotteshaus. Von der beeindruckenden Holzkonstruktion des Dachstuhls, über die Empore mit einer herrlichen Aussicht auf das Kircheninnere führte der Weg bis in den Altarraum. Hier wurde vom Klostervorsteher u.a. die Bedeutung der Deckenbemalung und der historische Hintergrund von einzelnen Gegenständen in der Basilika erläutert. Zum Abschluss konnte noch der Kaisersaal im Kloster besichtigt werden.
Nachdem das Gepäck der Firmlinge im Bus verstaut war, stand gegen 14:30 Uhr wieder die Heimfahrt an.
Eingestellt von: Simon Ebert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.