Zwei Tage Hochbetrieb im Pfarrsaal

Der alte Zählerkasten wurde entfernt und das Loch für den neuen vergrößert.
Gemmingen: Pfarrsaal unter der kath. Kirche | Am Freitag, 15. Mai und Samstag, 16. Mai 2015 fanden wieder Arbeitseinsätze an den Elektroinstallationen der katholischen Kirche in Gemmingen statt. Im Fokus stand der Einbau des neuen Stromzählerkastens.
Bereits einige Tage zuvor wurden erste Vorbereitungen getroffen. Doch nun musste der bisherige Zählerkasten abgeklemmt und herausgestemmt werden. Das dadurch entstandene Loch musste anschließend auf den neuen Zählerkasten angepasst werden, der um einiges größer war. Neuen Zählerkasten einpassen, befestigen und wieder anschließen waren weitere Maßnahmen, bis wieder Strom in der Kirche vorhanden war.
Darüber hinaus wurden weitere Arbeiten, wie beispielsweise neue Wandlampen montieren, alte Leitungen demontieren und Kabel ziehen, durchgeführt.
Doch es gab nicht nur Tätigkeiten an den Elektroinstallationen. Vorhangschienen, Wandhaken, Holzabdeckungen wieder montieren, den Wandschrank im Pfarrsaal streichen und wieder einräumen und Reinigungsarbeiten durchführen, galt es ebenfalls zu erledigen.
Insgesamt waren an beiden Tagen 11 ehrenamtliche Helfer und 5 ehrenamtliche Helferinnen tätig.

Eingestellt von: Simon Ebert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.