90 Flüchtlinge aus Güglingen besuchen Bundesligaspiel

Flüchtlinge aus Güglingen vor der Rhein-Neckar-Arena
„HOFFE, HOFFE – WIR SIND HOFFE...“ so klingt es in einem von zwei Bussen von Güglingen nach Sinsheim. Es sind Flüchtlinge, die dies lautstark singen. Eingeübt hat diesen Song eine Betreuerin der jungen Männer. Diese Fahrt ist möglich geworden durch eine tolle Spende von Frau Luise Layher aus Brackenheim, die die Flüchtlinge aus ihrem tristen Alltag holen will, um ihnen vier unvergessliche Stunden zu ermöglichen. Ausgerüstet mit Eintrittskarten, notwendigem Fanartikel, wie Schal oder Mütze und in „Sonntagskleidung“ verteilen sich die Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Irak und Palästina auf die Busse. In der Rhein-Neckar-Arena kommen einige der jungen Männer neben Fans aus Köln zu sitzen. Die Kölner versuchen in Englisch zu erfahren, woher sie kommen und weshalb sie hier sind. Erstaunt sind sie, dass manche von den Flüchtlingen schon auf Deutsch antworten können. Schayan aus Afghanistan bemerkt beim Aussteigen aus dem Bus mit fröhlichen Augen: „Das war toll!“ Die Betreuerinnen und Betreuer des Arbeitskreises Asyl spüren die Dankbarkeit bei der persönlichen Verabschiedung: „Auf Wiedersehen und vielen Dank!“ Ein pensionierten Werklehrer von uns, der eine "Holzwerkstatt" aufbauen will, sucht noch praktischen Unterstützer für diese sinnvolle Beschäftigung wöchentlich für 2 Stunden.
Eingestellt von: Martin Girntke
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.