Sauer macht krank

So begann der letzte Vortrag der Saison beim Obst- und Gartenbauverein Güglingen durch Frau Renate Köller, Bildungsreferentin für Gesundheitsförderung und Heilpflanzenexpertin aus Großheubach am Main. Anschaulich legte sie dar, dass durch jahre- und jahrzehntelange falsche Ernährung (zu viel Fleisch, Wurst, Käse, „weißer“ Zucker, Weißmehl, Kaffee und Alkohol) eine Übersäuerung in unserem Körper stattfindet. Diese führt zu mehr chronischen Krankheiten, Allergien und Pilzerkrankungen. Eine Neutralisation für eine Tasse Kaffee kann durch ein Glas Leitungswasser erfolgen, bei Bier und Wein braucht man schon die doppelte Wassermenge, und ein Schnaps wird erst durch einen Liter Wasser neutralisiert. Nicht säurebildend ist Dinkel, während alle anderen Getreidearten sauer verstofflicht werden! Besonders empfehlenswert sind Fenchel, Kümmel und Anis.
Zur Entschlackung empfahl sie Schlackenauflösung, Säureneutralisation und Schlacken- und Säureableitung. Hierzu legte sie den Zuhörern bestimmte Heiltees und Heilpflanzensäfte ans Herz (Birke, Brennnessel, Teemischungen nach Jentschura) und Tinkturen sowie Gewürzmischungen nach Hildegard von Bingen. Flohsamen und „Bärwurzbirnenhonig“ wurden extra gelobt. Schüßlersalze und physikalische Therapien rundeten ihr Angebot ab.
Eingestellt von: Peter Ostermann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.