Wandern mit d'r Gaby, mittwochs zur Burg Blankenhorn

Dieser Pilz ist ca. 25 cm hoch und hat einen geschätzten Durchmesser von ca. 30 cm. Standort: auf einem Baumstumpf. Der Name ist leider nicht bekannt.
Güglingen: Burgruine Blankenhorn | Die kleine Gruppe hatte beschlossen einen Ausflug zum Stromberg zu unternehmen. Mit einer neuen Wanderin machte sie sich vom Treffpunkt an der Stauwehrhalle auf und fuhren in Fahrgemeinschaft zum Wanderparkplatz am Michaelsbergsattel. Von dort führte die Tour zur Burgruine Blankenhorn. Der Weg ging durch den Pfefferwald, wo beim Aufstieg auf den Rennweg die ersten Roten Fingerhüte entdeckt wurden. Auch am Schwalbenwurz und knotigen Braunwurz ging die Gruppe nicht achtlos vorbei. Unterwegs war dann noch die Tollkirsche (Bella Donna) in voller Blüte. Die Fülle der Pflanzen reichte aber nicht aus. Auch das Wetter hatte heute ein großes Angebot. Sonnenschein, Donnergrollen in der Ferne, kurze Schauer und Nieselregen. Dann wieder Sonnenschein und plötzlich wurde es wieder ganz dunkel, sehr interessant und abwechslungsreich. Es ist immer wieder eine tolle Tour zu der beeindruckenden Burg, mit ihren schönen Rastplätzen im Innenhof, und sie bietet einige Varianten über den Nato-Weg, Ypsilon-Weg und schmale Waldpfade zurück über den Wolfstein. Die Gruppe hatte wieder einen schönen Wandermittwoch und schloss diesen mit der Einkehr in der Gaststätte am Michaelsberg ab.
1 1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.