DRK Gundelsheim zwischen Kontinuität und Erneuerung

Das neue DRK-Vorstandsteam mit Björn Siedler und seinen Stellvertretern Johanna Greiß und Jörg Stirmlinger

Rund 40 Gäste und Mitglieder konnte der DRK Vorsitzende Björn Siedler bei der diesjährigen Hauptversammlung seines Ortsvereins begrüßen. Vertreten war die Stadtverwaltung durch den stellvertretenden Bürgermeister Eberhard Scheuerle, Vertreter der örtlichen Polizei, der Feuerwehr der DLRG und des Kreisverbandes.


In den Berichten zum zurückliegenden Jahr zeigte sich überwiegend „business as usual“, also keine ganz großen Besonderheiten. Nimmt man aber die Aktivitäten aus Bereitschaft, Sozialarbeit und Jugendrotkreuz zusammen, dann ergibt sich ein bemerkenswertes und großes Engagement zeigendes Gesamtbild. Zahlreiche Einsätze bei den Helfern-vor-Ort, drei größere Einsätze der Schnelleinsatzgruppe, das Jugendrotkreuz Kreissieger und dritter Platz auf Landesebene, eine aktive Seniorengymnastik und ein mehrtägiger Ausflug an die Wurzeln des Roten Kreuzes in Solferino in Italien, um hierzu nur einige Stichworte zu nennen.
Die munter und locker vorgetragenen Berichte und kleine Anekdoten zeigen, hier ist eine gute Gemeinschaft zugange, die bei aller Ernsthaftigkeit und Umfang an Aufgaben mit Spaß und Freude bei der Sache ist.
Einklang zeigte sich auch bei den Wahlen, die Versammlung nahm den Wahlvorschlag zustimmend an, woraus sich eine Mischung aus Kontinuität und Erneuerung ergibt. Bemerkenswert und erfreulich ist, dass mit Johanna Greiß, als zweite Stellvertreterin des Vorsitzenden, kreisweit eine der jüngsten Vertreterinnen in einen DRK Vorstand eingezogen ist. Mit Björn Siedler und Jörg Stirmlinger ergibt sich somit ein schlagkräftiges Vorstandsteam.
Zum Abschluss der Versammlung wurden aus Führungsfunktionen ausgeschiedene Mitglieder mit einem Präsent verabschiedet und langjährig aktive Mitglieder geehrt. Kreisbereitschaftsleiterin Karin Laible, Eberhard Scheuerle und Björn Siedler dankten den langjährigen Aktiven mit einer Urkunde und einem Präsent und würdigten insbesondere die Herren Josef Graber und Herbert Pröll. Beide haben dem DRK Ortsverein Gundelsheim über 60 Jahre die Treue gehalten. Ruhig im Raum wurde es, als Herbert Pröll von einem zurückliegenden ganz persönlichen medizinischen Notfall berichtete, zu dem die Helfer-vor-Ort „seines DRK Ortsvereins“ dann zu rettenden Sofortmaßnahmen binnen Minuten bei ihm vor Ort waren. Diese Ehrung bei Gesundheit entgegen nehmen zu können, sei auch der Hilfe der jungen Sanitäter vom DRK Gundelsheim zu verdanken.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.