Glückwünsche ...

Leitungsteam und Jubilare: Nadine Schmötzer, Adolf Hornung (60 J.), Kai Bechtold, Martha Fritz (25 J.), Hugo Herrmann (50 J.), Ludwig Kunz (60 J.), Martin Mörtl (25 J.), Eberhard Schell, Pfr. Weikart
... galten am vergangenen Sonntag nicht nur den Jubilaren der Kolpingsfamilie Gundelsheim, sondern auch Adolph Kolping. Der Verbandsgründer des Kolpingwerkes wurde vor 200 Jahren, am 8. Dezember 1813, als Sohn eines Schäfers in Kerpen geboren. In Gundelsheim wurde Adolph Kolping ebenfalls geehrt und mehr als 100 Gäste kamen im Anschluss an den feierlichen Gottesdienst ins kath. Gemeindehaus, um bei einem gemeinsamen Mittagessen zu feiern.

245 Mitgliedsjahre können die Jubilare zusammen vorweisen. Eine stolze Zahl, v. a. da drei Mitglieder schon 50 bzw. 60 Jahre der Kolpingsfamilie und dem Kolpingwerk treu verbunden sind. Leitungsteam und Präses ehrten die Jubilare entsprechend und überreichten auch ein Präsent als Anerkennung und Dankeschön. Ludwig Kunz und Adolf Hornung, beide u. a. auch bekannt als langjährige Musiker in der "Kolpingskapelle" (zwischenzeitlich "Bläsergruppe der kath. Kirchengemeinde"), sind bereits 60 Jahre dabei. Hugo Herrmann ebenfalls 50 Jahre. Daneben konnten Martha Fritz, Martin Mörtl und Marcel Harsdorff für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden.

Überraschung: Zu einem Geburtstag gehört auch eine Torte und so kamen die Gäste nach dem Essen noch in den Genuss eines überaus schmackhaften, leckeren Nachtisches, den Eberhard Schell kreiert hatte ...
Eingestellt von: Cornelia Kolbeck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.