56

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.

Ihre Heimat ist: Gundelsheim
56 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Nutzer.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschuss: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 20.09.2016
Beiträge: 10 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
Mit mehr als 18.000 Objekten beherbergt das Siebenbürgische Museum Gundelsheim die bedeutendste Sammlung zur Kunst- und Kulturgeschichte Siebenbürgens außerhalb Rumäniens. Eine Auswahl des umfangreichen Bestands ist in der Dauerausstellung im Erdgeschoss zu besichtigen. Darin erschließen sieben Themenbereiche exemplarisch die wechselvolle Geschichte und die facettenreiche Kultur der multiethnisch und multireligiös geprägten Region im Karpatenbogen vom Mittelalter bis in die Gegenwart.
Im Obergeschoss des Museums finden mehrmals im Jahr Sonderausstellungen statt. Hier befinden sich außerdem ein graphisches Kabinett sowie eine Studiensammlung zu siebenbürgischen Textilien, Keramiken und zur bedeutenden Gold- und Silberschmiedekunst der Region.
In seinen Ursprüngen geht das Siebenbürgische Museum auf ehrenamtliche Initiativen zur Erhaltung siebenbürgischen Kulturguts zurück. 1991 wurde es in ein professionell geführtes Museum umgewandelt und erhielt den Status eines Landesmuseums. Das Museum wird geführt vom Trägerverein des Siebenbürgischen Museums Gundelsheim e.V. und gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Kontakt: Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V., Schloss Horneck, 74831 Gundelsheim, Telefon: 06269 90621, Telefax: 06269 4223 23, E-Mail: info@siebenbuergisches-museum.de, Webseite: www.siebenbuergisches-museum.de

Ansprechpartner: Dr. Markus Lörz, Schlossstr. 28, 74831 Gundelsheim, Telefon: 06269 4223 0, E-Mail: info@siebenbuergisches-museum.de
1 Bild

Freitagsführung im Siebenbürgischen Museum

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.
Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. | Gundelsheim | am 23.03.2017 | 15 mal gelesen

Gundelsheim: Siebenbürgisches Museum | „Wir bitten zu Tisch – Siebenbürgische Keramik“ Am Freitag, 31. März, findet im Siebenbürgischen Museum Gundelsheim um 14 Uhr eine öffentliche Führung zur Siebenbürgischen Keramik statt. In der Führung kann man die Formen-, Dekor- und Technik-Vielfalt der Keramikproduktion in Siebenbürgen vom 17. bis ins 20. Jahrhundert entdecken. Außerdem geben die unterschiedlichen Verwendungen der Töpferwaren, vom alltäglichen...

1 Bild

Sonderausstellung im Siebenbürgischen Museum bis 12.3.17 verlängert !

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.
Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. | Gundelsheim | am 20.02.2017 | 10 mal gelesen

Gundelsheim: Siebenbürgisches Museum | Aufgrund regen Interesses wird die derzeitige Sonderausstellung “Der Erste Weltkrieg in Siebenbürgen. Aus dem Fototagebuch eines deutschen Offiziers” im Siebenbürgischen Museum Gundelsheim bis 12. März verlängert! Anlässlich des 100. Jahrestages des Kriegsbeginns in Siebenbürgen wird der in Deutschland weitgehend unbeachtete Kriegsschauplatz anhand zeitgenössischer Privatfotografien vorgestellt. Die subjektiven Bilder...

1 Bild

Freitagsführung „Zünftig Bechern – Zunftwesen und Zunftobjekte“

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.
Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. | Gundelsheim | am 16.02.2017 | 12 mal gelesen

Gundelsheim: Siebenbürgisches Museum | Öffentliche Führung im Siebenbürgischen Museum, Freitag, 24.2.17, 14 Uhr Handwerkszünfte, ihre Bräuche und Feste waren in Siebenbürgen wie in ganz Europa bis zur Industrialisierung ein zentraler Bestandteil der Stadtkultur. Ihre Geschichte wird anhand zahlreicher Objekte erfahrbar. Die Führung ist Teil einer Reihe, die jeden letzten Freitag im Monat jeweils um 14 Uhr ein anderes spannendes Thema im Siebenbürgischen Museum...

1 Bild

Freitagsführung im Siebenbürgischen Museum

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.
Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. | Gundelsheim | am 16.01.2017 | 3 mal gelesen

Gundelsheim: Siebenbürgisches Museum | „Der Erste Weltkrieg in Siebenbürgen“ Freitag, 27.1.2017, um 14 Uhr Siebenbürgisches Museum Gundelsheim Am Freitag, dem 27.1.2017, findet um 14 Uhr eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Der Erste Weltkrieg in Siebenbürgen“ statt. Dabei gibt der Kurator der Ausstellung, Dr. Markus Lörz, anhand zeitgenössischer Fotografien und Objekte Einblick in ein in Deutschland fast vergessenes Kapitel der...

1 Bild

Siebenbürger Sachsen. Seit über 50 Jahren willkommen in der Region?!

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.
Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. | Gundelsheim | am 11.11.2016 | 70 mal gelesen

Gundelsheim: Siebenbürgisches Museum | Öffentliche Führung mit Zeitzeugengespräch 1960 wurde Schloss Horneck in Gundelsheim das "Heimathaus Siebenbürgen". Bald entstand hier auch das Siebenbürgische Museum. Viele Siebenbürger Sachsen haben sich nach ihrer Aussiedelung aus Rumänien in der Region Heilbronn niedergelassen. Wie nahmen sie die "neue Heimat" wahr? Wie wurden sie aufgenommen? Gelang die Integration? Auf diese und andere Fragen wird nach einer...

1 Bild

Schaufenster – Gemäldesammlung

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.
Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. | Gundelsheim | am 10.03.2016 | 1 mal gelesen

Das Siebenbürgische Museum Gundelsheim präsentiert mit dem "Schaufenster – Gemäldesammlung" einen neuen Ausstellungsbereich. Das Siebenbürgische Museum sammelt seit 25 Jahren systematisch Gemälde siebenbürgischer Künstlerinnen und Künstler beziehungsweise mit siebenbürgischem Bezug. Daraus ist mittlerweile nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ ein bedeutender Sammlungsbestand erwachsen. Die zeitliche Spanne...

1 Bild

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.
Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. | Gundelsheim | am 23.03.2015 | 7 mal gelesen

Mitte März traf sich der Förderverein des Siebenbürgischen Museums zur Mitgliederversammlung in Gundelsheim. Der Vereinsvorsitzende Dr. Bernhard Lasotta MdL informierte dabei über die Projekte und Entwicklungen des vergangenen Jahres. Besonders hob Dr. Lasotta hierbei die Ankäufe von Exponaten heraus, die ohne finanzielle Unterstützung des Vereins für das Museum nicht möglich gewesen wären. Allen voran ist hier ein Porträt...

1 Bild

Dokumentarfilm im Siebenbürgischen Museum

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.
Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. | Gundelsheim | am 27.11.2014 | 4 mal gelesen

Dokumentarfilm „Arbeit macht das Leben süß. Faulheit stärkt die Glieder.“ im Siebenbürgischen Museum dauerhaft abrufbar. Der in Zusammenarbeit mit dem Siebenbürgischen Museum entstandene Dokumentarfilm „Arbeit macht das Leben süß. Faulheit stärkt die Glieder.“ der Regisseurin Claudia Funk aus Berlin zeigt das Leben der Bewohner des Altersheims im siebenbürgischen Hetzeldorf/Aţel, einem Dorf nahe der Kreisstadt Mediasch. Die...

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.
Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. | Gundelsheim | am 07.07.2014 | 0 mal gelesen

Ende Juni trafen sich die Mitglieder des Vereins zur Förderung des Siebenbürgischen Museums zu ihrer Mitgliederversammlung in Gundelsheim. Der Vorsitzende des Vereins, Dr. Bernhard Lasotta MdL, informierte über die Projekte und Entwicklungen des vergangenen Jahres. Seinen Bericht nahm Dr. Lasotta zum Anlass, der Vorsitzenden des Museumsvereins Dr. Irmgard Sedler und dem Kurator Dr. Markus Lörz für die kompetente Leitung des...

1 Bild

Ausstellung im Siebenbürgischen Museum Gundelsheim

Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V.
Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. | Gundelsheim | am 20.02.2014 | 2 mal gelesen

Im Siebenbürgischen Museum Gundelsheim ist noch bis 16. März eine Ausstellung über den Komponisten Waldemar von Baußnern zu sehen. Der 1866 in Berlin geborene Komponist und Dirigent entstammte einer bedeutenden siebenbürgischen Patrizierfamilie. Nach seiner Kindheit in Hermannstadt, Kronstadt und Budapest und dem Kompositionsstudium in Berlin führte ihn seine erste Stelle 1891 als Chorleiter nach Mannheim. Es folgten...