3. Neckarmusikfestival

Am Samstag den 14.11. fand das dritte diesjährige Konzert des Neckarmusikfestivals im Gemeindehaus der Kulturschmiede in Neckargartach statt. Der italienische Pianist Marco Targa, Gewinner mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe hat seine Klavierausbildung am Puccini-Konservatorium Gallarate mit Auszeichnung abgeschlossen und anschließend Komposition und Kontrapunkt studiert. Mit seinem kraftvollen und zugleich zart einfühlenden Spiel begeisterte er das Publikum. Im ersten Teil spielte er Stücke von Chopin, Liszt, Tschaikowski und Scriabin. Der zweite, mit Puccini beginnende Teil erreichte einen ersten Höhepunkt durch die mit unglaublicher Fingerfertigkeit und Virtuosität vorgetragenen beiden Opernthemen von Jacques Offenbach. Mit den darauffolgenden Stücken von Wagner und Puccini brachte er wieder etwas Ruhe und Besinnlichkeit in seinen Vortrag ohne in seiner technischen Interpretation Abstriche zu machen. Den zweiten Höhepunkt und leider auch den Schluss dieses beeindruckenden Konzerts bildete die Fantasie über Carmen von Georges Bizet. Das begeisterte Publikum bedankte sich mit anhaltendem Applaus, der vom Künstler mit einer Zugabe, dem Wiegenlied von Brahms belohnt wurde. Nur schade daß nicht mehr Besucher zu diesem hervorragenden Konzert gekommen sind. (gg)
Eingestellt von: Uwe Mettendorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.