6 Preise für den Seminarkurs Jugend forscht 2017

Raffaela Nauke erreichte Platz 3 in der Sparte Chemie. Außerdem erhielt sie einen Sonderpreis für Nachwachsende Rohstoffe vom BMEL
Auch dieses Jahr nahmen Schülerinnen der CHS im Rahmen des Seminarkurses

Jugend forscht

in Kollaboration mit der Experimenta in Heilbronn am Regionalwettbewerb in Künzelsau teil. Die sechs engagierten Jungforscherinnen holten insgesamt sechs Preise ein. Anna-Katharina Wagner und Annika Steiner untersuchten die Auswirkungen verschiedener Zucker und anderer Süßungsmitteln auf Hefe und Taufliegen. Dafür erreichten Sie den 2. Platz in der Sparte Biologie. Den 3.Platz in Biologie belegte Jule Neumann mit ihrer Arbeit um die Entwicklung einer Methode zur Verminderung von Bakterien auf Geldscheinen. Pegah Grindler und Ira Schumacher untersuchten die Auswirkungen von Mikrowellen auf Lebensmittel und erhielten dafür einen Anerkennungspreis. Raffaela Nauke setzte sich das Ziel, die Effizienz der Holzverzuckerung zu steigern, um damit die Gewinnung von Treibstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen zu fördern. Mit dieser Arbeit erreichte die Jungforscherin Platz 3 in der Sparte Chemie. Außerdem erhielt sie einen Sonderpreis für Nachwachsende Rohstoffe vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über den Projektträger Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Die ganze Schule gratuliert zu diesen Preisen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.