8 Radler der Offenen Hilfen sind 190 km geradelt

v.l.n.r.: Ralf Höpfer, Marco Zimmermann, Tina Pfefferle, Frank Lehmann, Tobias Müller, Dirk Bleyer, Ronny Berger, Volker Heiß, Marco Romy, Sebastian Reinsich Fotograf: Christian Peter, Ort: Straubing (Foto: Offene Hilfen)
Die Reisegruppe der Offenen Hilfen (OH) war von Donnerstag 3. Juli bis Sonntag 6. Juli mit ihren Fahrrädern an der Altmühl und Donau. Bei traumhaften Wetterbedingungen wurde die Gruppe von Marco Romy, Sebastian Reinsich und Christian Peter begleitet. Die 1. Etappe verlief von Dietfurt nach Kelheim. Dort fliesst die Altmühl in die Donau. Die 2. Etappe führte die Radlergruppe von Kelheim nach Wörth an der Donau. Pünktlich zum Viertelfinal-Spiel der deutschen Fussballmannschaft angekommen, feierten die Radler den Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich. Die 3. Etappe bewältigten sie von Wörth an der Donau nach Plattling. Bei einem Zwischenstopp im Herzen von Straubing belohnte sich die Gruppe mit einem Eis. Die 4. und letzte Etappe führte die Gruppe ein Stück an der Isar entlang bis nach Deggendorf. Von dort ging es mit dem Bus wieder nach Heilbronn. Glücklich, zufrieden, ohne Pannen und mit bestem Wetter kehrte die Radlergruppe der OH zurück.
Eingestellt von: Christian Peter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.