Abendwanderung

Zur Abendwanderung des Schwäb. Albvereins Heilbronn fanden sich 21 Mitglieder und Gäste ein. Im historischen Ortskern von Mosbach war der prächtige Palm´sche Fachwerkbau ein erster Höhepunkt. Regina Beul und Ursula Widmann führten die Gruppe durch die Schlossgasse mit ihrem offenen Kandel aus der Stadt und dann durch den Wald knapp 200 Höhenmeter auf die Höhe zum Hardhof. Nun verlief der Weg ins idyllische Luttenbachtal und stieg wieder an zur Stockbronner Höhe. Ein Asphaltsträßchen führte zum Waldrand, wo der Limesweg vorbei am Böttinger Hof bergab zum Neckarsteig führte. Die weiten Ausblicke ins Neckartal fielen dem dichten Regenschleier zum Opfer. Immerhin reichte die Sicht, um einen Blick in den historischen Hudewald zu werfen, der früher dem Vieh zur Weide diente. Heute wird er zur Kulturlandschaftspflege von Angusrindern beweidet. Eine sanfte Steigung führte die Wanderer auf den Michaelsberg mit seiner erstmals 771 urkundlich erwähnten Kirche, einem der ältesten baden-württembergischen Gotteshäuser. Über die berühmte Weinbergstaffel mit ihren 274 krummen Stufen gelangten die Wanderer wieder ins Neckartal. Nach einem kurzen Weg durch die historische Gundelsheimer Altstadt erreichten sie die Gaststätte, in der die anregende, aber insgesamt etwas nasse Wanderung ausklang. BE
Eingestellt von: Horst Breitenberger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.