Akademiekonzert der JOA vom 15.09.2014

Das große Orchester der JOA 2014 Fotograf: Erlewein, Ort: Heilbronn (Foto: Erlewein)
Wer glaubte, den Höhepunkt des Konzerts der Jungen Orchesterakademie der Region Franken am 15.09.2014 unter der Glaspyramide der Kreissparkasse nach der Haydn-Sinfonie „London“ und den beliebten Brahms-Variationen über ein Thema von Haydn hinter sich zu haben, musste nach Pause einsehen, dass noch eine Steigerung möglich war.
Hindemiths Sinfonische Metamorphosen über Themen von Carl Maria von Weber - entgegen der Programmankündigung an den Schluss des Konzerts gestellt - erwiesen sich als höchst anregende Hinführung skeptischer Hörer zu (zumindest stellenweise) moderner Musik. Da riss der Rhythmus mit, da wanderten die Themen durch alle Instrumentengruppen, da rasselte und klapperte es im Schlagzeug, da machte das Blech einen Ausflug in den Jazz, da entwickelte sich eine Dynamik in des Sätzen, dass es eine Freude war.
Die Komposition gilt als „Prüf- und Paradestück für hochklassige Orchester“ und die JOA ist zu loben, sich einer solchen Herausforderung gestellt zu haben. Sie hat sie bestanden! Damit soll die Leistung der jungen Musiker bei den anderen Werken nicht geschmälert werden, doch da liegt die Messlatte hoch, weil diese Werke viel gespielt werden und auf CD zigfach verfügbar sind. Trotzdem gebührt auch hier den Bläsern ein Sonderlob. Wiederholung: am 17.09. in Offenau!
Eingestellt von: Michael Bast
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.