Apfelernte statt Mathe pauken: Schülerinnen und Schüler der Grund- und Werkrealschule Frankenbach sammelten fleißig Äpfel für ihren eigenen Apfelsaft

Gruppenbild nach erfolgreicher Arbeit
Die fleißigen Helfer der Schülerfirma „Alles Apfel“ der Grund- und Werkrealschule Frankenbach fanden sich Anfang Oktober 2016 bei perfektem Wetter auf der städtischen Streuobstwiese neben dem Sportivo ein, um Äpfel zu schütteln, zu pflücken und zu sammeln. Wie jedes Jahr konnten sich die Mitarbeiter der Schülerfirma auf die tatkräftige Unterstützung durch den Obstbauexperten Hermann Lenz mitsamt Hündin Kim verlassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: knapp 1,5 Tonnen Äpfel konnten bei der Firma Gunkel abgeliefert werden, die inzwischen zu Apfelsaft verarbeitet wurden. Die an der Schülerfirma beteiligten Schüler können im Laufe des Schuljahres ihren eigenen Apfelsaft verkaufen und zu verschiedenen Anlässen ausschenken.
Die Schülerfirma „Alles Apfel“ besteht bereits seit fünf Jahren und kann auf eine erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Die Schüler lernen dabei nicht nur Wirtschaftskompetenz, sondern erhalten auch Lebensorientierung im Rahmen praktischer beruflicher Erfahrung.
SW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.