Ausflug TSB Gesangverein Sängerbund Horkheim

Alle mussten an diesem Tag früh aus den Betten, denn um 7 Uhr ging es los. Der Bus fuhr diesmal nicht groß über die Autobahn, sondern größtenteils Überland. So konnten wir auf dem Weg zur Burg Hohenzollern, die am Rande der Schwäbischen Alb liegt, mehr von der Landschaft genießen. Unterwegs nahm die Gruppe ein zweites Frühstück im Bus ein, bevor einige sportlich veranlagte Mitglieder sich zu Fuß über den steilen Stufenweg nach oben zur Burg machten. Nach kurzer Orientierung und herrlichem Aus- und Weitblick bot sich allen ein „Königliches Flanieren“ durch die Gemächer mit ortskundiger Führung an. Die heutige Burganlage wurde im 19. Jahrhundert von beiden Zweigen des Hauses Hohenzollern zum dritten Mal wiederhergestellt und befindet sich nun in Privatbesitz. In ihr findet sich eine bedeutende Gemälde- und Kunstsammlung, kostbares Silber und Porzellan sowie die preußische Königskrone.
Nach dem stärkenden Mittagessen in der „Domäne Hechingen“ ging die Fahrt weiter zum Gestüt nach Marbach, dem ältesten Gestüt Deutschlands. Es liegt im UNESCO-Biosphärengebiet und verteilt sich auf knapp 1000 Hektar Fläche. Edle Warmbluthengste, liebenswerte Schwarzwälder Füchse und stolze Vollblutaraber haben hier ihre Heimat.
Im Blockhaus fand dann dieser wunderschöne Tag seinen Ausklang. BL
Eingestellt von: Karl Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.