Autoren zu Besuch in der Kinderbibliothek Heilbronn

Heilbronn: Stadtbibliothek im K3 | „Die tollste Fußballmannschaft ist nicht immer die beste Mannschaft und die beste Mannschaft ist nicht immer die Tollste.“ Warum das so ist, erklärte Irene Margil am letzten Dienstag den Kindern in der Kinderbibliothek und in der Stadtteilbibliothek in Biberach. Gebannt lauschten die Kinder der spannenden Geschichte und durften immer wieder auch selbst mit- und vorlesen. Und wie bei einem richtigen Fußballspiel gab es natürlich auch eine Pause, in der die Kinder eine kleine Choreographie einstudierten. Natürlich hatten sie im Anschluss auch noch viele Fragen an Frau Margil und bekamen etliche Tipps, zum selber Schreiben von Geschichten. Schon am nächsten Tag stand eine Lesung mit Annette Neubauer auf dem Programm. Wer weiß schon, dass Leonardo da Vinci in seinen Aufzeichnungen immer spiegelverkehrt geschrieben hat? Das und vieles mehr erfuhren die Kinder in dem Buch „Ein Fall für den Meisterschüler“ . Ein spannender Ratekrimi, bei dem die Kinder auch selbst mit raten konnten. „In meinem Körper ist was los!“ hieß es dann am Freitag. Frau Doktor Mottl-Link erzählte den Kindern Verblüffendes zu Halsschmerzen, Schnupfen und anderen Krankheiten. Die Kinder gingen mit Coli, dem Erklärbakterium auf eine witzige Erkundungstour durch den menschlichen Körper.
Zum Abschluss der Woche gab es dann noch einmal viele Lesetipps von Tina Kemnitz aus Berlin. Die Literaturempfehlungsshow machte Kinder auf spannende, lustige, und gruselige Bücher neugierig, damit aus kleinen Lesemuffeln große Leseratten werden.
Denn es gibt sooo viele tolle Bücher und es wäre doch jammerschade, wenn die keiner liest!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.