Bergparade

Noch herrscht etwas Chaos und Durcheinander bei der Aufstellung am Wollhaus
Wie in der Heilbronner Stimme angekündigt fand am Samstag nach dem 4. Dezember wie jedes Jahr die Bergparade zu Ehren der Schutzpatronin der Bergleute, der Heiligen Barbara, statt.
Das besondere in diesem Jahr: zuerst fand der Gottesdienst und dann die Parade in Zusammenarbeit mit dem Heilbronner Stadtmarketing in Heilbronn als Programmpunkt des Weihnachtsmarkts statt. Vom Wollhaus aus ging es durch die Fleiner und Sülmer Straße um die Stände des Weihnachtsmarkts hindurch bis zum Theater. Das wollten sich d' Gaby und de Erich nicht entgehen lassen.
Der Heilbronner Steinbruch am Jägerhaus gehört regelmäßig zu der Wanderstrecke der Mittwochswanderungen und das Bergwerk in Kochendorf wurde zuletzt im Rahmen eines Betriebsausflugs besucht. So gibt es eine Verbindung und ein Interesse am aktiven Bergbau in der Region und an den Traditionen der Bergleute.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.