Besuch der Oettinger Mühle

von ehemals ca. 18.000 Mühlen in Deutschland sind bis heute nur wenige übrig geblieben. Ein paar Großmühlen decken den größten Teil des Bedarfs an Müllerprodukte in Deutschland ab. Im Süden Deutschland haben sich einige kleiner Mühlen gehalten, die von Famlien betrieben werden. Eine davon ist die Oettinger Mühle in Ilsfeld, die auch besichtigt werden kann. Müller Oettinger begrüßte die Damen des Netzwerks Haushalt in seiner Mühle und bei der Führung wurden die verschiedenen Arbeitsgänge sichtbar. Überall rattert und rüttelt es. Familie Oettinger behauptet sich am Markt mit guter Qualität und speziellen Angeboten wie hochwertige Weizen- und Dinkelmehlen. Begehrt ist ihr Maismehl, das in die ganze Republik verschickt wird. Neuerdings wird auch Traubenkernmehl produziert, das seine Abnehmer vor allem in Österreich findet. Für gutes Mehl wird gutes Getreide benötigt. So hat Müller Oettinger mit Bauern aus der Region Verträge abgeschlossen, die seinen hohen Anforderungen gerecht werden. Der Müller und seine Frau sind auch Konditoren, die wunderbares Gebäck und Kuchen herstellen. Diese Köstlichkeiten können im neuen Cafe oder auf der Terrasse probiert werden. Lohnend ist der Besuch im Hofladen. Dort gibt es verschiedenste Mühlenprodukte, Gebäck, Kuchen, Müslis und Nudeln zu kaufen UMB
Eingestellt von: Ursula Baier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.