Bluthochdruck - Hypertonie

Dr. Wolfram Radunz und Hannelore Jessen, die Vorsitzende des Netzwerks Haushalt.
Bluthochdruck ist die Volkskrankheit schlechthin. Deshalb hatte das Netzwerk Haushalt den Kardiologen Dr. Wolfram Radunz, Oberarzt am Klinikum am Gesundbrunnen eingeladen, um mehr über diese Erkrankung zu erfahren. Das Interesse an diesem Vortrag war groß, da doch viele Menschen betroffen sind. Unser Körper ist auf die dauernde Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen angewiesen, ebenso auch auf den Abtransport von Abfallprodukten aus dem Stoffwechsel und deshalb muss das Transportorgan - unser Blut - mit genügend Druck durch den Körper gepumpt werden. Nur sollte dieser Druck nicht zu hoch sein, da daraus gefährliche Folgeerkrankungen entstehen können. Leider kann man den Bluthochdruck nicht spüren - man kann ihn nur messen. Viele Menschen leben jahrelang mit Bluthochdruck ohne es zu merken. Dies kann tödlich enden - sowie mit einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall. Diese schleichende Volkskrankheit kann noch andere Organe angreifen, wie die Nieren, Augen und Gefäße. Ursache für diese Erkrankung ist oft vererbt oder ein ungesunder Lebensstil. Bluthochdruck kann man nicht heilen, aber ihn gut einstellen. So können Menschen, die ihre Lebensweise verbessern und regelmäßig ihre Medikamente einnehmen ein hohes Alter erreichen. Viele spezielle Fragen der Zuhörer beantwortete Wolfgang Radunz noch nach dem Vortrag. UMB
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.