Dresden-Reise

Die Reisegruppe vor dem Hotel in Dresden Fotograf: Karl Militzer, Ort: Dresden (Foto: Karl Militzer)
Anlässlich ihres 20jährigen Bestehens führte der 13. Mehrtagesausflug bei frühlingshaftem Wetter in die sächsische Landeshauptstadt Dresden. Auf der Anfahrt gab es einen Zwischenstopp im Vogtland, bei der Göltzschtalbrücke, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Neben den klassischen touristischen Zielen wie Hofkirche, Theaterplatz, Semperoper, Zwinger, Brühlsche Terrasse und Fürstenzug lagen die Schwerpunkte beim dritten Besuch im Florenz des Nordens auf der pulsierenden inneren Neustadt mit dem Japanischen Palais, dem Golden Reiter, dem Barockviertel, der Dreikönigskirche, dem Albertplatz und den unzähligen ansprechenden Lokalitäten. Ein Highlight war die kirchengeschichtliche Führung in der Frauenkirche. Die Erkundung der Altstadt, der äußeren Neustadt, der Elbschlösser, des Blauen Wunders, des Großen Gartens, des Dresdner Zoos, der Stand- und Schwebeseilbahnen in Loschwitz sowie ein Besuch bei den Dixieland- oder Musikfestivalveranstaltungen führten die 35 Teilnehmer nach ihren individuellen Interessen durch. Eine Raddampferfahrt auf der Elbe, eine Stippvisite in Altkötzschenbroda sowie der Besuch von zwei gemütlichen traditionellen Kellerrestaurants rundeten das Besuchsprogramm ab. Zurück ging es über das Erzgebirge mit einem Besuch des Spielzeugdorfes Seiffen. (um)
Eingestellt von: Uwe Mettendorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.