Durch den Stadtwald ins Umland

Bei der Jägersruhe mit der schön gestalteten Baumskulptur legten die Wanderer des Schwäb. Albvereins Heilbronn eine kurze Rast ein. Sie waren vom Silcherplatz aus über Cäcilienbrunnen, Gaffenberg und Ludwigschanze unterwegs nach Flein.
Zur 1. Wanderung im Neuen Jahr trafen sich 48 Mitglieder und Gäste des Schwäb. Albvereins Heilbronn am Silcherplatz. Ihr Weg führte stadtauswärts am Cäcilienbrunnen vorbei und durch die Weinberge hoch zum Randweg am Gaffenbergparkplatz. Entlang des aussichtsreichen Waldrandes mit Blicken auf die Stadt und das Umland wanderte die Gruppe vorbei an der Ludwigschanze und weiter zur Jägersruhe. Nach einiger Zeit bogen die Wanderer in den Winterhaldenweg ein und folgten diesem durch den Wald unterhalb des Schweinsbergturmes. Ein schmaler Pfad bog bei der nächsten Wegekreuzung ab. Dieser führte durch einen dunklen Tunnel unter dem Autobahnzubringer hindurch. Eindrucksvoll waren anschließend die Sandsteinfelsen, welche den folgenden steil abwärts führenden Weg säumten. Bald darauf waren die Weinberge von Flein erreicht. Den Leberbrunnen links liegen lassend folgten die Wanderer nun ihrem Weg bis zum Leberbrunnensee. Nach einem Gang um das Halbrund des Sees stießen die Wanderer auf ein Teilstück des Fleiner Rundweges. Diesem folgten sie über den Rücken des Ochsenbergs. Mit Blick auf den Talheimer Hof erreichten sie die anschließende Senke und es war nicht mehr weit bis zum Landgasthof s'Krügle. Die Wanderführer Barbara Hüttner und Norbert Lang hatten für die Schlusseinkehr reserviert. HB
Eingestellt von: Horst Breitenberger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.