Einsamen-Weihnacht der Diakonie

Grußwort von Sozialbürgermeisterin Agnes Christner
Die Einsamen-Weihnachtsfeier am 21. Dezember im Hans-Rießer Haus wird von der Offenen Senioren- und Stadtteilarbeit im Diakonischen Werk Heilbronn organisiert und verantwortet.
Dazu sind ältere Menschen aus den Kirchengemeinden eingeladen, die alleine leben und ohne Angehörige sind sowie Menschen, die auf die Hilfe der Sozialberatung angewiesen sind.
Neben Kaffee und Kuchen und einem unterhaltsamen Programm erhält jeder Gast ein kleines Geschenk. Die Einsamen-Weihnacht wird ausschließlich aus Spenden finanziert. In diesem Jahr konnten 107 Gäste aus der Stadt begrüßt werden. Nach der Andacht von Karl Friedrich Bretz, Geschäftsführer des Diakonischen Werks Heilbronn, sprach Sozialbürgermeisterin Agnes Christner ein Grußwort und brachte unseren Gästen eine besondere Wertschätzung entgegen. Zur Unterhaltung trug in diesem Jahr der Heilbronner Käthchen-Hochzeitszug unter der Leitung von Stefan Buck mit Tänzen aus dem 16 Jahrhundert bei. Und als Höhepunkt sang Schlagerpop-Sängerin Madeline Willers aus Wüstenrot für die Gäste. Nach einer Autogrammstunde wurde eine rundum gelungene, stimmungsvolle Weihnachtsfeier fröhlich beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.