Erfolgreicher 7. Kaffeenachmittag

Blick in den vollbesetzten Saal
Wer am 06. März, einem herrlichen Frühlingstag nicht im Garten arbeitete oder spazieren ging, sondern den Weg ins Gemeindehaus vorzog, unterstützte damit die Bemühungen des Förderkreises Gemeindehaus. Wie bei den vorausgegangenen Veranstaltungen herrschte heitere Stimmung, die Gespräche liefen munter, denn zum Diskutieren gab es Gesprächsstoff genug. Ein Novum gegenüber den vorhergehenden Treffen waren die hohe Teilnehmerzahl und der überraschende Besuch der beiden Spitzenkandidaten im laufenden OB-Wahlkampf. Der Saal fasste gerade noch die über hundert Gäste, das war eine Rekordbeteiligung an dieser „Stätte der Begegnung“. Erneut umrahmte die Akkordeon-Jugendgruppe der Musikschule Sylvia Schiffner den Kaffeetreff. Ein vielstimmiger Chor konnte die meisten Texte der Volkslieder noch auswendig mitsingen. Der Vorsitzende des Magischen Zirkels Heilbronn, Zauberkünstler Jobaza, beeindruckte das Publikum ein ums andere Mal und ließ verblüfft staunende Zuschauer zurück. Die Voraussetzungen zu den Kaffeenachmittagen schaffen viele freiwillige Helfer in Küche und Saal, sowie jene Hausfrauen, die stets Kuchen und Torten backen und spendieren. Ihnen allen gebührt großes Lob und gilt unser aller Dank. (ph)
Eingestellt von: Uwe Mettendorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.