Exkursion auf dem Salzwanderweg Bad Friedrichshall

Früh waren die Teilnehmer auf dem Salzwanderweg unterwegs, hatten sie doch viel Aufmerksamkeit und Konzentration aufbringen müssen für die Techniken der Salzgewinnung. Eine Wanderung bei schönstem Wetter führte durch den Wald zwischen Kochendorf und Jagstfeld, vorbei an diversen Schautafeln und am Salinensee (Einbruch eines Schachts), fast genau 200 Jahre nach dem Bau der ersten Saline. Zuvor waren seit ca. 1810 mehrere Bohrungen erfolgt, im Auftrag des württembergischen Königs mit den Fachleuten Bilfinger und von Alberti. Die Testbohrungen dauerten vier Jahre. Mit dem Solelöffel kam nach oben, was in den Siedepfannen erhitzt wurde. Das Holz kam aus der Umgebung, später die Kohle aus dem Saarland. Die Bahnbeförderung war anfänglich ein Problem, da badische und württembergische Bahn verschiedene Spuren hatten. Für Schiffe wurde der Zugang zum Neckar durch den Salinenkanal geschaffen. Das erste Berg-Werk für Salz ging in Jagstfeld in Betrieb! Ein Tretrad demonstriert die frühe Energiegewinnung, später kam sie von Wasserkraft und Turbinen als Elektrizität; Gebäude zu ihrer Erzeugung und Umsetzung sind erhalten. Abgebrochen ist die Saline bis auf zwei denkmalgeschützte Gebäude, dort hatte uns Gästeführer Wolfgang Dürr empfangen - in der nach König und Salz benannten Stadt.
neu
Eingestellt von: Anneliese Lache
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.