Freizeitler wanderten im Seebronner Tal

Wandergruppe
Trotz Fußball-WM haben sich einige Freizeitler des Schwäbischen Albvereins der OG Gemmrigheim zu einer schönen Sommerwanderung im "Seebronnertal" eingefunden. Gemütlich ging es fast immer durch den Wald, der herrlichen Schatten geboten hat.
Am Waldrand bei Ottmarsheim überraschte uns ein Umtrunk der Wanderführerin die sich hiermit für die freundliche Aufnahme in der Wandergruppe bedankte. Danach ging es immer leicht abwärts zum Ausgangspunkt. Zuvor wurde der Gruppe noch eine Stelle gezeigt, an der früher ein Dominikanerinnenkloster und später der "Itzinger Hof" gestanden hat. Im Jahre 1673-78 wurde dieser zusammen mit Schloss Liebenstein an Württemberg verkauft und gehörte dann zur Hofkammer des Hauses Württemberg. 1807 wurden die Ruinen des Klosters von der Hofkammer auf Abbruch verkauft.
Der Rest der Strecke wurde flugs bestritten, im Lokal die Stärkung diesmal schnell eingenommen, um rechzeitig zuhause oder sonstwo den Anpfiff des WM-Spiels Deutschland gegen US-Boys nicht zu versäumen. Ein Dankeschön erging noch an die Wanderführerin, die alles gut gemacht hatte und gerne eine weitere Führung übernehmen darf.

Eingestellt von: Werner Häring
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.