Frühjahrskonzert TSB Gesangverein Sängerbund Horkheim

Die Horkheimer Stauwehrhalle war fast bis auf den letzten Platz besetzt. Karl Kühner freute sich in der schon ungeduldig wartenden Zuschauermenge Musikliebhaber aus Politik, Wirtschaft und Kultur begrüßen zu dürfen.
Den Auftakt übernahmen die quirligen Schozachfrösche. Besonders die Eltern und Großeltern waren begeistert von der Kinderschar, die es wieder einmal schaffte, dass alle Augen auf sie gerichtet waren. Sie beeindruckten in passendem Outfit mit Liedern wie "Sascha und Natascha" sowie "Tante Trude Trippelstein". Bei "La Ola"sprang auch der Funke ins Publikum über und alle machten mit.
Anschließend hatten die Grassauer Blechbläser aus dem Chiemgau ihren Auftritt. Die Zuhörer lauschten gebannt und applaudierten bei den bekannten Klängen u.a. von "Sonata", "Nowbody knows" und Wade in the water". Mit den Volksweisen "Ja steig ma aufi auf's Bergele" und "Maxglaner Zigeunermarsch" waren heimische Töne dran, die den einen oder anderen in Urlaubsstimmung versetzte.
'S Horkheimer Chörle erinnerte mit "Danke für die Lieder" und "I have a dream" an die 70er Jahre als ABBA die Charts stürmte.
Der Männerchor sorgte mit Melodien von Udo Jürgens wie z.B. "Aber bitte mit Sahne" für kurzweilige Unterhaltung. Auch die Ohrwürmer wie "Berliner Luft" kamen bei den Fans super an.
Eingestellt von: Karl Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.