GAUwahnen liefern Pointen

Die GAUwahnen Niklas Albrecht, Alexandra Müller-Kilgus und Erhard Jöst
Zwar konnten die Heilbronner GAUwahnen in diesem Jahr nicht an dem Kabarettfestival in Aschersleben teilnehmen, aber dennoch war ihr Chef dort präsent. Denn auch in der neuen Ausgabe der von der Bundesvereinigung Kabarett (BvK) herausgegebenen Zeitschrift "Die Pointe" ist Erhard Jöst mit Texten vertreten. Seit 1996 publiziert er regelmäßig in der Zeitschrift, die jährlich zum Festival erscheint. 2012 hat die BvK ihren Kleinkunstpreis, die "Doppelzicke", an den Heilbronner Kabarettisten vergeben, den 2006 auch Dieter Hildebrandt erhalten hat. Mit großer Betroffenheit nahmen die GAUwahnen die Nachricht vom Tod des beliebten Münchner Kabarettisten auf, mit dem sie freundschaftlich verbunden waren. Nach der Auffassung von Jöst hat Dieter Hildebrandt "wie kein anderer als Formulierungskünstler und Pointenpapst das bundesdeutsche Kabarett geprägt".
Eingestellt von: Erhard Dr. Jöst
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.