Gedenkfeier zum Tod Jesu

Wie bei den ersten Christen werden Brot und Wein als Symbol gereicht (Foto: (Foto: JZ))
Für Jehovas Zeugen ist es der wichtigste Tag im Jahr – der Tag, an dem Jesus Christus nach dem jüdischen Kalender gestorben ist. Zu dieser jährlichen Feier kommen auch viele Außenstehende.
So waren von den weltweit knapp 20 Millionen Besuchern im Jahr 2015 mehr als die Hälfte Nicht-Zeugen. Es gibt zu diesem Anlass keine großen Rituale, sondern eine leicht verständliche Ansprache zur Bedeutung des Ereignisses. Danach werden in einer einfachen Zeremonie die Symbole, Wein und Brot, herumgereicht.

Jehovas Zeugen halten sich mit dieser Feier an Jesu Worte: „Tut dies immer wieder zur Erinnerung an mich“ (Lukasevangelium 22:19, Neue-Welt-Übersetzung). Wer das gern mit ihnen gemeinsam tun möchte, ist herzlich eingeladen (Eintritt frei).
Mittwoch, 23. März 2016 Heilbronn, Reinerstr. 17 um 19:30 Uhr

Alle, die mehr wissen wollen, können am Samstag, den 2. April 2016 einen speziellen biblischen Vortrag hören. Das Thema „Bist du auf dem Weg zum ewigen Leben?“ wird weltweit gehalten.

Königreichssaal von Jehovas Zeugen, Besigheimer Str. 41 in Heilbronn um 10:00 Uhr.

Zeugen Jehovas in Ihrer Nähe finden Sie auf www.jw.org → Über uns → Zusammenkünfte

Eingestellt von: Gerald Schade
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.