Heilbronn mit Ambitionen beim Deutschen Städtepokal

Skatspieler vom Skatclub 61 und Null Hand bildeten gemischte Mannschaften und gingen für Heilbronn auf Punktejagd. Im Gegensatz zu sonstigen Turnieren bestehen Städtemannschaften aus 8 Spielern. Man besetzte die 1. Mannschaft mit den aktuell stärksten Heilbronner Spielern, so dass der große Erfolg in Mannheim mit dem Vorrundensieg nicht wirklich überraschte. Wesentlichen Anteil daran hatte Jutta Meurer aus Flein, die nach drei Serien einen 1600er-Schnitt vorweisen konnte. Auch bei der Endrunde in Wismar will man die Farben Heilbronns hoch halten und hofft mit Fortuna im Bunde zu sein.

Bei der regionalen Vorausscheidung für Vereine konnten sich zwei Mannschaften des Skatclub 61 zu je 4 Spielern durchsetzen. auch dies ein schöner Erfolg.

Zum Skat in großer Runde sind auch Gastspieler herzlich eingeladen. Weil auch Skatspieler gerne wandern, wird der Spieltag am Maifeiertag auf Donnerstag vorverlegt. Spielbeginn ist um 19.15 Uhr im Hofwiesenzentrum.
Eingestellt von: Henric Harms
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.