Heißer Swing an kalten Tagen

Franz Kraus an der Blues-Harmonika
Es ist inzwischen schon gute Tradition im Heilbronner Mehrgenerationenhaus in der Nordstadt, dass an jedem zweiten Dienstag im Monat mit den „Friends of Dixieland“ vielen Musikbegeisterten ein unterhaltsamer Abend bei freiem Eintritt geboten wird. Das Café-Bistro der Beschützenden Werkstätte serviert dann nicht nur kulinarische Leckerbissen, sondern eine Gruppe Heilbronner Altjazzer spielt mit Begeisterung dazu Swing und Dixieland. Das 16. Konzert stand dieses mal unter weihnachtlichen Vorzeichen. Wohlbekannte Weihnachtslieder wie „Leise rieselt der Schnee“ oder „Alle Jahre wieder“ boten neben den Jazzstandards wie „Jingle Bells“ den Jazzern eine vielfältige Grundlage für beswingte Interpretationen. Dazu kamen die originellen Nachdichtungen der Sänger Fritz Resech und Helmut Hamberger, die das zahlreiche Publikum zum Schmunzeln brachten. Franz Kraus ergänzte durch virtuoses Spiel auf der Bluesharp die engagiert aufspielenden Musiker. Am Konzertende überreichte Sozialarbeiterin Andrea Barth von der Diakonie Heilbronn auch im Namen der Genußwerkstätte als Dankeschön den Musikern, die wie immer ohne Gage spielten, ein kleines Präsent. Die Jazzer versprachen auch 2017 am Zweiten Dienstag im Februar wieder zur Stelle zu sein, wenn es heißt: Auf Jazz geht’s los in den Frühling!
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.