Hildegard von Bingen

Barbara Wlodkowski und Bärbel Franke vom Netzwerk Haushalt mit Wermutwein nach dem Rezept der Hildegard von Bingen
Barbara Wlodkowski begrüßte die Damen des Netzwerks Haushalt mit einem Gläschen selbstangesetztem Wermutwein und Bärbel Franke hatte dazu schmackhafte Hildegardkekse gebacken. Beide Rezepte stammen von der Äbtissin Hildegard von Bingen, die schon vor ca. 900 Jahren dieses Getränk als Frühjahrskur gegen verschiedenste Erkrankungen empfahl. Sie erklärte den Wermut als wichtigen Meister gegen Erschöpfungen. Die Kekse-auch Nervenkekse genannt-werden mit Dinkelmehl gebacken. Viel Zimt und Muskatnuss geben einen tollen Geschmack und stärken die Nerven. Nach einer schweren Erkrankung einhergehend mit starken Allergien hat die ehemalige Lehrerin Barbara Wlodkowski sich intensiv mit dem Leben und der Lehre von Hildegard von Bingen befaßt und ihre Ernährung komplett umgestellt. Seitdem geht es ihr wieder gut. Hildegard von Bingen war eine charismatische und außergewöhnliche Frau mit großen Visionen. Sie hatte in der damaligen Zeit wichtige Männer an ihrer Seite, die ihre Arbeit unterstützten. Ihre Kräuterrezepturen gegen verschiedene Erkrankungen haben zum großen Teil heute noch Gültigkeit und wurden inzwischen von der Wissenschaft bestätigt. Barbara Wlodkowski gab noch viele nützliche Tipps aus der Hildegardküche und ganz wichtig-"Es ist nie zu spät was zu ändern"UMB
Eingestellt von: Ursula Baier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.