Historischer Waschtag

Helga Schillinger führt am Waschzuber vor wie früher gewaschen wurde. Fotograf: Alexander Schillinger, Ort: Heilbronn-Frankenbach (Foto: Alexander Schillinger)
Am 31.08.2014, dem 2. Tag des Frankenbacher Straßenfestes lud der Interessenkreis zum historischen Waschtag ein. Wasser konnte man zwar reichlich gebrauchen aber nicht unbedingt vom Himmel. Ebenso war es so nicht sonderlich fördernd für die spätere Trocknung.
Frau Helga Schillinger führte mit Haube und in Kleidung längst vergessener Tage vor, was es in früheren Zeiten bedeutete Wäsche sauber zu bekommen.
Umringt von den herbeigeeilten Zuschauern stand sie an ihrem Waschzuber, der auf einem Dreibein stand.
Da musste der Ofen angeheizt werden um die Wäsche zu kochen und zu bürsten und mit dem Waschlöffel wurde dann umgerührt.
Die Kleidung wurde mit Waschsan und anderen Mitteln behandelt, um richtig sauber zu werden. Bis sie dann letztendlich auf dem Dach der Waschküche getrocknet werden konnte.
Berichtet wurde auch über alte und neue Waschmethoden und diverse Utensilien die benötigt wurden.
Angesichts der Technik die heutzutage genutzt wird, ist es fast unvorstellbar wie mühselig es jahrtausendelang war diese Tätigkeit zu erledigen.

Eingestellt von: Alexander Schillinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.