Höhenwanderung bei Besigheim

Gruppenbild an der Obsthalle von Walheim
Bei kühlem aber trockenem Wetter machten sich 44 Wanderer der Freizeitgruppe des Schwäbischen Albvereins Gemmrigheim auf ihre Novemberwanderung bei Walheim. Gestartet wurde bei der Burg, auf den Höhen Walheims. Als ersten Höhepunkt erreichte die Gruppe den bekannten Aussichtspunkt "Weinsicht". Von hier oben bot sich den Teilnehmern eine grandiose Aussicht über Besigheim und der Enzmündung an. Weiter ging es immer der Markieung "Rote Traube" folgend auf dem Panoramaweg zum Ortsrand nach Besigheim. Anschließend führte die Route immer dem Steinbach entlang nach Löchgau. Nun wurde in östlicher Richtung auf Wirtschaftswegen zur Obsthalle gewandert. Hier war die Überraschung groß, denn die Wanderführerin bot den Mitwanderern einige aufwärmende Getränke und leckere Kekse an. Nach einer kurzen Pause und dem obligatorischen Gruppenfoto, ging es wieder frisch motiviert entlang der Obstgrundstücke zum nahegelegenen Hardtwald weiter. Stetig bergab führte nun der Weg zum Baumbachtal und anschließend zum Endspurt bergan zum Ausgangspunkt. Zum Ausklang dieser schönen Wanderung, wurde noch in der Gaststätte "Burg" eingekehrt.

Eingestellt von: Werner Häring
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.