Kids-Day bei den Funkamateuren

Am letzten Ferientag trafen sich 20 Schülerinnen und Schüler des Robert-Mayer-Gymnasiums zum Kids-Day auf dem Gelände des Amateurfunk-Clubs P05 Heilbronn und sammelten erste Erfahrungen mit Funkgeräten und internationalen Funkverbindungen. Schule und Funkamateure haben einen gemeinsamen Kurs vorbereitet, an dessen Ende die Prüfung zum Erwerb der Amateurfunklizenz und ein Funkkontakt zur internationalen Raumstation stehen werden.
Auf mehreren modernen UKW- und Kurzwellenfunkstationen wurden Verbindungen in alle Welt aufgebaut und Gespräche mit Funkamateuren von Norwegen bis Griechenland geführt. Auch die sportliche Komponente kam nicht zu kurz, als sich eine Gruppe Schüler zur Fuchsjagd aufmachte, um mit Peilempfängern versteckte Sender in der Umgebung zu finden. An der Morsestation konnte durch korrektes Senden des eigenen Vornamens ein erstes Einstiegs-Diplom erworben werden.
Eltern, Lehrer und Funkamateure hatten mit Grillwürsten, Salaten und Kuchen auch für das leibliche Wohl Vorsoge getroffen. Mit der Vorfreude auf weitere gemeinsame Aktivitäten konnte der Tag erfolgreich ausklingen.
Im kommenden Schuljahr können die Schüler in der neuen Amateurfunk-AG nicht nur das Funken lernen, sondern werden auch einen Einstieg in die Technologie erhalten und mit praktischen Arbeiten wie Löten und Programmieren ergänzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.