Kinderbackstube beim Baumstriezelfest im Kreuzgrund

Isabell, Stefanie und Michelle von der Kinder- und Jugendgruppe stellen die Baumstriezel fertig. Fotograf: Anne-Katrin Jüstel-Malolepszy (Foto: Anne-Katrin Jüstel-Malolepszy)
Den Teig in Streifen schneiden, auf ein Rundholz aufwickeln, mit Butter bestreichen und gut zuckern – fertig ist der Baumstriezel! Über 90 Kinder nutzten die Möglichkeit, die typisch siebenbürgische Leckerei in der Kinderbackstube beim alljährlichen Baumstriezelfest der Siebenbürger Sachsen in Heilbronn zu backen. Dabei wurden sie von Mitgliedern und Eltern der Siebenbürgisch-Sächsischen Kinder- und Jugendgruppe Heilbronn betreut. Nach etwa einer halben Stunde Backzeit konnte jedes Kind seinen eigenen Striezel mitnehmen.

Auch Erwachsene hatten an diesem Tag viel Spaß. Bei strahlendem Wetter trafen sie sich an Christi Himmelfahrt nach dem Gottesdienst im Garten des evangelischen Gemeindehauses, aßen Mici, Siebenbürger Würste, leckere Cremeschnitten und andere Spezialitäten. Das Karpatenorchester begleitete das Fest bis in den frühen Abend.

Zum ersten Mal trugen die Betreuer/innen der Kinderbackstube ihre selbst gestickten Schürzen. Während des Tanztrainings ihrer Kinder treffen sich einige Mütter, um nach fachkundiger Anleitung durch Christa Andree alte siebenbürgische Sticktechniken und Motive zu erlernen. Die Schürzen wurden rechtzeitig zum Baumstriezelfest fertig und weitere Projekte sind bereits in Planung.

Eingestellt von: Anne-Katrin Jüstel-Malolepszy
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.