Kultur im Klinikum: Alto e basso

Dorothea Braun-Ribbat stimmte das Publikum mit Frühlingsgedichten auf die wärmere Jahreszeit ein.
Frühlingsgefühle durchfluteten Anfang Februar die Personalcafeteria des Klinikums am Gesundbrunnen bei der lyrisch-musikalisch Stunde mit Dorothea Braun-Ribbat und dem Vokalensemble "Alto e Basso" unter der Leitung von Michael Böttcher. Bei "Kultur im Klinikum" bildeten mit Liebe ausgesuchte Frühlingsgedichte ein wohltuendes Kontrastprogramm und hielten die nasskalte Atmosphäre des schmuddeligen Wintertages draußen vor der Tür. "Das liebliche Geläute" im Frühlingslied von Heinrich Heine und "sein blaues Band" in "Er ist‘s" von Eduard Mörike stimmten die Besucher hoffnungsfroh in die bevorstehende Veränderung der wiedererwachten Natur ein. Schwungvoll, mit klaren, hellen Tönen rundeten die temperamentvollen Sänger des Ensembles die literarischen Einwürfe ab und stimmten auf ihre Weise in den Willkommensgruß des Frühlings ein. "Nun fanget an" von Hans Leo Haßler und "Now is the month of maying" von Thomas Morley begeisterten die Besucher der vollbesetzten Cafeteria. Literarisch und musikalisch wurde dem Frühling der Weg geebnet. Das Publikum war begeistert – tosender Applaus. (pag)
Eingestellt von: Ina Armbruster
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.