Kultur im Klinikum: Das Teachers Holiday Swing Quartett

Statt Noten zu vergeben, spielen sie diese lieber: Das Teachers Holiday Swing Quartett
„Das Teachers Holiday Swing Quartett“ ist einfach ein sicherer Erfolg bei der Reihe „Kultur im Klinikum“. Schon zum siebten Mal trat Anfang August das Quartett Fritz Resch, Posaune und Gesang, Werner Philipp, Trompete, Albrecht Schäfer, Gitarre und Banjo, und Anton Jillich, Bassgitarre, in der Personalcafeteria am Gesundbrunnen auf. Außerdem dabei: Rudi Trinkhaus am Schlagzeug als Verstärkung. Mit Spaß und Rhythmus im Blut klang die Musik mal nach Salonorchester, vor allem aber nach Jazz und Swing. Jeder der Musiker hatte seine Soloeinlagen und riss die Zuhörer zu Szenenapplaus hin. Reschs rollendes R bei „Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise“ oder bei „Hallo, kleines Fräulein“ war eine Wucht. Dann nahmen die fünf rund 90 Besucher und Patienten auf eine Reise durch Heilbronn mit. „Petite Fleur“ in Anspielung auf die Bundesgartenschau und „Down by the riverside“ für die Wiederentdeckung des Neckars in der Stadt. Der Klinikneubau wurde treffsicher mit den Titeln „Doctor Jazz“ und „Kann denn Rotwein Sünde sein“ bedacht. Dabei blieb kein Auge trocken und die Zuhörer begleiteten den Rhythmus mit schnippenden Fingern, wippenden Beine und nickende Köpfen. Das Publikum bedankte sich mit tosendem Applaus. (pag)
Eingestellt von: Ina Armbruster
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.