Kultur im Klinikum: Singende Mühlbacher Sandsteine

Die Chorformation „Singende Mühlbacher Sandsteine“ unter der Leitung von Herbert Kiefer bot bei Kultur im Klinikum der SLK-Kliniken Heilbronn den zahlreichen Gästen in der neuen Personalcafeteria ein buntes Programm.

Zunächst gab der Chorleiter einen kurzen Abriss der Chorchronik. Seit über 100 Jahren besteht bereits der Liederkranz im Steinhauerdorf Mühlbach. Der SMS-Chor wurde vor nunmehr 13 Jahren gegründet. Die Sänger, die in verschiedensten Berufen arbeiten, treffen sich zur monatlichen Chorprobe und erweitern ihr Repertoire ständig.

Dieser Abend begann mit dem bekannten Lied „Ich wollte nie erwachsen sein“ von Peter Maffei. Das Lied „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen und auch „Wie kann es sein“ von Wise Guys zeigten die Vielseitigkeit der Sänger. Auch verschiedene Lieder der Comedian Harmonists (von „Veronika, der Lenz ist da“ über „Lass mich dein Badewasser schlürfen“ bis zum Zungenbrecher „Wenn ich vergnügt bin, muss ich singen“ wurden zu Gehör gebracht. Viel Beifall erhielt auch das selbstkritische Lied „Frauen sind anders“, das von Männern, Traumfiguren und Sport handelte. Auch das Lied über Baden, Schwaben und Franken „Mir im Süden“ löste Heiterkeit und Schmunzeln im Publikum aus.

Die Zugabe „Männer“ von Herbert Grönemeyer beschloss diesen kurzweiligen Abend, der vom begeisterten Publikum mit viel Applaus bedacht wurde. (kö)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.