Kultur im Klinikum: Stimmungsvoller Liederabend

Ein „Stimmungsvoller Liederabend“ wurde bei Kultur im Klinikum am Gesundbrunnen angekündigt und keiner der über 50 Zuhörer wurde enttäuscht. Silke Ortwein, DGB-Kreisvorsitzende und Bernhard Löffler, Regionalgeschäftsführer des DGB-Nordwürttemberg, begeisterten an diesem Abend Patienten und Besucher mit ihren klaren Stimmen und bekannten Volksliedern. Mit „Gut wieder hier zu sein“ von Hannes Wader begannen sie einen bunten Liederreigen, der fast ganz unpolitischen Art. Ortwein und Löffler wären nicht sie selbst und auch nicht Mitglied der „Marbacher“, die mit ihrer handgemachten Musik und ihren eigenen Lieder immer wieder Position zu gesellschaftlichen Problemen beziehen, um die Zuhörer wachzurütteln, wenn sie nicht einige Lieder zum Nachdenken einstreuen würden. Das alte Studentenlied „Die Gedanken sind frei“ oder das „Bürgerlied“ regten ebenso manchen Zuhörer zum Mitsingen oder zum Mitsummen an, wie „Im Krug zum grünen Kranze“ von Wilhelm Müller oder die deutsche Version von „Streets of London“ von Ralph McTell, dem großen Hitparadenerfolg der 1970er Jahre. Das in jeder Hinsicht wichtigste Thema der Menschen, nämlich „Frieden“, war der Abschluss mit dem Duo. Die Titel „Traum vom Frieden“ und „We shall overcome“ rissen alle zum Raumfüllenden Mitsingen hin - tosender Applaus.(pag)
Eingestellt von: Ina Armbruster
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.