Kulturwanderweg Jagst

Die Wandergruppe des FTT vor dem Schloss Neudenau Fotograf: Peter Matthies, Ort: Schloss Neudenau (Foto: Peter Matthies)
Unter der Leitung von Norbert Weiß, wanderte der FTT Heilbronn am Sonntag auf dem Kulturwanderweg Jagst auch Jagststeig genannt von Möckmühl nach Neudenau. Vorbei an Obstplantagen und Weinberge hatte man einen herrlichen Blick über das Tal der Jagst bevor man im Tal bei Züttlingen das Schloss Domenek erreichte. Das erstmals 1270 erwähnt wurde und im Bauernkrieg erstürmt und niederbrannte. Nach einem erneuten Anstieg durchquerte die Gruppe den landwirtschaftlich genutzten Seehof. Auf der Höhe konnte man die Windräder im Hardhäuser Wald sehen. Steil abfallende Hänge zeugen von regem Weinbau, der heute nur noch teilweise mit viel Handarbeit getätigt wird. Am Ortsrand von Siglingen überquerten wir den Sülzbach, bevor es erneut nach oben auf die Felder ging. Nach einer abwechslungsreichen, landschaftlich sehr interessanten Wanderung freuten sich alle in Neudenau auf ein warmes Essen. Nach der Stärkung hatten wir eine kleine Stadtführung. Kaiser Barbarossa hat Neudenau 1236 die Stadtrechte verliehen. Die gesamte Altstadt von Neudenau ist reich an historischen Fachwerkbauten bis zurück ins 15. Jh., die in den letzten Jahren renoviert wurden. Auch Teile der mittelalterlichen Stadtmauer mit Wehrtürmen sind erhalten. Sehenswert ist das Schloss mit Museum, die Pfarrkirche St. Laurentius. NW
Eingestellt von: Stephanie Matthies
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.