Mandolinen, Gitarren, Natura 2000 und Lieder bei der Jahresfeier 2017

Mit der Europafanfare und dem Zug der Nibelungen eröffnet die Mandolinen- und Gitarrengruppe der Heilbronner Naturfreunde die Jahresfeier. Viele Mitglieder sind gekommen, um sich mit Freunden zu unterhalten und zu zeigen, dass man sich den Naturfreunden zugehörig fühlt. Mit der Begrüßung sorgt sich Norbert Hüftle um die Zukunft der Naturfreunde.
In der Vorschau auf 2017 informiert Georg Dukiewicz zur Kampagne Quo Vadis und wirbt für engagiertes Mitmachen bei Veranstaltungen und Bestreben um die Gemeinschaft der Naturfreunde.
Nach der Pause moderiert Alexander Habermeier seinen Powerpointvortrag „Es lebe das Leben – Natura 2000 und die Naturfreunde“. Er erläutert das Projekt Natura 2000 und die Natura Trails.
Danach lädt die Mandolinen- und Gitarrengruppe zum Mitsingen ein. Dank den ausliegenden Liedblättern singen die Gäste begeistert mit. Zum Schluß spricht Norbert Hüftle einige Aspekte über den Dialog der Kulturen an. Er endet mit Worten von Johannes Rau: „Toleranz kann nicht ein für alle Mal errungen werden, sie stößt immer wieder an Grenzen, wird immer wieder vor neue Fragen und neue Aufgaben gestellt.“ Rege Unterhaltung der Anwesenden, die sich zum Teil längere Zeit nicht gesehen hatten, rundet die Jahresfeier ab und In Verbundenheit verabschiedet man sich von Freunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.