Martin Dasing neu in den Bundesvorstand gewählt

Kreisverbandsvorsitzender Martin Dasing
Bei den Wahlen auf Bundesebene konnte der Blasmusik-Kreisverband Hohenlohe mit seinem Kandidaten überzeugen. Kreisverbandsvorsitzender Martin Dasing, aus Gründelhardt, wurde von den Landesmusikverbänden zwischen Flensburg und Oberammergau einstimmig als Beisitzer Finanzen in den Bundesvorstand gewählt.

Vor kurzem trafen sich Delegierte aus 16 Mitgliedsverbänden der Deutschen Bläserjugend (DBJ) zur diesjährigen Hauptversammlung in Karlsruhe. Auf dem Programm stand die Neuwahl des Vorstandes, Diskussionen zu aktuellen Verbandsthemen und ein jugendpolitischer Austausch zur Förderung der Blasmusik auf Bundesebene. Der neue Vorstand wird nun zügig an die Umsetzung der Diskussionsergebnisse gehen.
Ein umfangreiches Programm wartete auf die Delegierten. Der Freitagabend startete mit einem informellen Austausch der Verbände und Diskussionen zu jugendverbandlichen Themen. Am Samstagmorgen nutzte Wolfgang Grüneberg, scheidender Vorsitzender der DBJ, in seinem Bericht die Gelegenheit für einen Rückblick auf acht Jahre Vorstandsarbeit. Ein wichtiger Punkt war die Neubesetzung des Vorstands. Nach langjähriger Tätigkeit standen Wolfgang Grüneberg, Patricia Schütze und Alexandra Schupp nicht mehr zur Verfügung. Am Abend wurde ihnen für die geleistete Arbeit gedankt und ein Präsent überreicht.

Eingestellt von: Martin Dasing
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.