Mehrgenerationenhaus HN feiert 100 Jahre Dixieland

Die aktiven Musiker der "Friends of Dixieland
Heilbronn: Mehrgenerationenhaus | Am 26. Februar 1917 wurde in New York die erste Jazzschallplatte der Welt aufgenommen. Anlass zum Feiern im vollbesetzten Bistro/Café des Mehrgenerationenhauses. Diesesmal mit 13 Musikern der „Friends of Dixieland“. Die Leiterin des MGH, Frau Barth, begrüßte das generationenübergreifende Publikum und freute sich, dass Dixieland auch heute noch so viele Leute anspricht. Zu Beginn der Veranstaltung läßt der Heilbronner Jazz-Veteran, Helmut Hamberger, die Aufnahme der ersten Jazzschallplatte, den „Livery Stable Blues“, vom Recorder erklingen. Dies ist natürlich Ansporn für die aktiven Jazzer und so erklingen anschließend live, intelligent improvisiert, die mitreißenden Jazznummern der „Original Dixieland Jazzband“ von 1917. Der Dialog der Instrumente untereinander ist Trumpf bei diesen jungebliebenen Klängen. Schlagzeuger Rudi Trinkaus unterhält das Publikum mit eruptiven Soloeinlagen. Die drei anwesenden Banjosieler erzeugen unterhaltsame, polyrhythmische Klänge. Die Klarinetten klappern, zischen und quitschen. Das seltene Bass-Saxophon von Andreas Voigt setzt dröhnende Kontrapunkte. Beifall zuhauf! Dankbar nimmt das Publikum schließlich als Zugabe die musikalische Visitenkarte der Jazzer, das Stück „When you are smiling“, mit nach Hause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.