Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

Mit nur einem von neun möglichen Punkten kassierten Heilbronns Skatspieler in der Regionalliga eine herbe Schlappe. Den Platz an der Sonne musste man abgeben und gleich mehrere Mannschaften vorbeiziehen lassen. Besser machte es die zweite Mannschaft in der Landesliga: Mit guten 7 Wertungspunkten konnte man sich hier an die Spitze setzen. Im Mittelfeld festgesetzt hat sich die dritte Mannschaft, hierhin hoch gekämpft die vierte. Einen ungefährdeten Spitzenplatz nehmen weiterhin die Übungsabende des SC 61 Heilbronn ein. An einem Freitagabend kamen neulich, auch dank zahlreicher Gastspieler, über 50 Skatenthusiasten im Hofwiesenzentrum zusammen.
Eingestellt von: Henric Harms
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.